Dienstag, 24. August 2010

Zentrales Nervensägesystem

Beim Pförtner der Deutschen Bundesbank in Frankfurt ist heute eine glitschige Masse in einer Plastiktüte abgegeben worden. Die Polizei ermittelt. Nach ersten Angaben der Frankfurter Rechtsmedizin handelt es sich um ein Thilogramm Hirn. Welchem Kopf die Hirnmasse enstammt, ist noch unklar. Das Gehirn ist jedenfalls außergewöhnlich klein, so die Polizei. Es befindet sich in sehr gutem, quasi unbenutzten Zustand. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer gesehen hat, von wem und wann das Gehirn abgegeben worden ist, soll sich bei der nächsten Polizeidienststelle melden.

Sonntag, 22. August 2010

Dienstag, 10. August 2010

Backwahn aus Hannover

Bundespräsident Christian Wullf hat die Praxis verteidigt, wonach zu besonderen Anlässen Brot und Brötchen für offizielle Essen im Schloss Bellevue von einem Bäcker aus Hannover angeliefert werden. "Wenn 50 Prozent der Berliner aus der Türkei kommen und der Rest aus Erlangen, Koblenz und Stuttgart-Sindelfingen, warum soll ich mich dann ausgerechnet mit Brötchen aus Berlin zufrieden geben", sagt Wullf. "Außerdem backt der Berliner einfach zu kleine Brötchen", so der Bundespräsident weiter. Die Brötchen werden maßgeschneidert angeliefert. Nur zwischen die Brötchenhälften aus Hannover passt der Käse des Bundespräsidenten. Die brot-grüne Opposition im Reichsteig kritisiert den Backwaren-Import und hat Wulff zu einer "Politik der kleinen Schrippe" aufgefordert.