Dienstag, 24. August 2010

Zentrales Nervensägesystem

Beim Pförtner der Deutschen Bundesbank in Frankfurt ist heute eine glitschige Masse in einer Plastiktüte abgegeben worden. Die Polizei ermittelt. Nach ersten Angaben der Frankfurter Rechtsmedizin handelt es sich um ein Thilogramm Hirn. Welchem Kopf die Hirnmasse enstammt, ist noch unklar. Das Gehirn ist jedenfalls außergewöhnlich klein, so die Polizei. Es befindet sich in sehr gutem, quasi unbenutzten Zustand. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer gesehen hat, von wem und wann das Gehirn abgegeben worden ist, soll sich bei der nächsten Polizeidienststelle melden.

Kommentare:

  1. Nur weil es wie Hirn aussieht, muss es noch lange kein Hirn sein.

    Jedenfalls wird das Thilogram Hirn ... äääh ... hirnähnlicher Substanz immer noch nirgends vermisst. Das wird voraussichtlich auch so bleiben.

    Sollte "Thilogramm Hirn" nicht eigentlich besser als Maßeinheit für eine unvorstellbare, unendlich kleine Menge dienen?

    AntwortenLöschen
  2. Das kann man unkommentiert so stehen lassen.

    AntwortenLöschen