Sonntag, 6. November 2011

He da, Margot Käßmann,...

Margot Käßmann: "Ich sarg ja
zu deutschen Friedhöfen."
...Du gibst zwar (noch) keine Autogramme bei Möbel Hübner, hast es aber als Ex-Chefin der Evangelischen Kirche in Deutschland ähnlich weit gebracht: zum Jury-Mitglied für den "Bestattungen.de-Award".

Zusammen mit anderen "Branchengrößen" vergibst Du am 9. November Preise für die schönsten "Friedhöfe, Grabsteine, Särge und Urnen" des Jahres 2011. Klar, dass die Bestatter eine Frau mit Deiner Erfahrung in der Jury haben wollen. Du hast als Pfarrerin tief in so manches Grab geschaut und sicher keinen Beerdigungs-Umtrunk ausgelassen. Aber Margottchen, pass bloß auf, dass Du am Ende nicht selbst gewählt wirst: zur "Nervensärge 2009-2011".
Foto: Kalip78, Wikipedia, CC BY-SA 3.0

Kommentare:

  1. Nerven kann die Frau, wenn man sich mal längere Zeit in eine Buchhandlung aufhält...

    AntwortenLöschen