Samstag, 26. Dezember 2009

Wort des Jahres 2009

Die deutschen Gesellschaft für Sprache in Wiesbaden hat das Wort des Jahres 2009 gewählt. Favorit der Jury war die "Abwrackprämie". Auf Platz zwei und drei landete "Rettungsschirm" und "systemrelevant". "In Zeiten der Ehekrise haben diese Wörter die Diskussion unter Deutschlands Männern bestimmt", begründete die Jury ihr Wahl. Millionen Ehemänner hatten sich in 2009 Gedanken gemacht: Meine Ehe dauert nun schon 9 Jahre. Wie viel bekomme ich, wenn ich meine Alte abwracke? Und kann ich mir mit der Prämie eine Frau mit neuem Gestell leisten? Die deutsche Ehefrauen waren auf die Straße gegangen und hatten von ihren Männer einen "Rettungsschirm" für Gucci, Prada und Manolo Blahnik gefordert. Zuletzt kamen viele Familienräte zu Notsitzungen zusammen und zogen in Zweifel, ob der Ehemann und Vater wirklich noch "systemrelevant" ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen