Mittwoch, 26. Oktober 2011

He da, Leserinnenbeirat von Bild,...

...Du hast dem Blut-und-Sperma-Blatt heute mal so richtig die Meinung gegeigt und gefordert, BILD solle

"Frauen nicht nach Klischees kategorisieren";

"mehr Kolumnen drucken, die gute Laune machen"; 

"bei erotischen Themen mehr Wert auf ästhetische Fotos legen und Texte feinfühliger formulieren"; 

"weniger brutale Fotos auf Seite 1 bringen";

und

"die Sprache von Häme, Missgunst und Plattitüden befreien". 

Alles schön und gut, aber habt Ihr BILD-Leserinnen nicht vielleicht den naheliegendsten und effizientesten Verbesserungsvorschlag vergessen, nämlich: die BILD ganz einzustellen?

Macht ja nichts, ihr habt ja auch so schon etwas erreicht: "Wir werden alle Empfehlungen sorgsam prüfen und nach Kräften umsetzen!", gelobt die Redaktion in freundlichstem Customer-Relationship-Management-Dummdeutsch heute auf Seite 1. Der Subtext dieses "Wir-geloben-Besserung" lautet: bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit ziehen wir Euch als "Titten-Gabi" wieder durchs Blatt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen