Freitag, 12. August 2011

Polizei Hannover fahndet mit Facebook

Die Facebook-Polizei
räumt in Hannover auf.
Die Polizei Hannover hat eine eigene Facebook-Seite. Dort fahndet die Kripo mit Fotos und Filmchen von Überwachungskameras nach den Schuldigen der rund 110.000 Straftaten pro Jahr in Niedersachsens Hauptstadt. Täter, die sich stellen möchten, schreiben einfach eine Nachricht an die Pinnwand oder melden sich im Chat. 

Dank Facebook konnten seit Mai schon sechs Straftaten aufgeklärt werden. Das sind pro Jahr immerhin 18 gelöste Fälle. Und die Seite hat erst 24.000 Fans. Sobald die Fanzahl die 311 Millionen überschritten hat, ist das Verbrechen in Hannover praktisch ohne Chance. Die Polizei Hannover verspricht sich von der neuen Form der Kripo-Arbeit, auch die seit vielen Jahren gesuchten Täter von "Wind of Change" zu fassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen